Tier und Naturphotografie von Dirk Volling


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Teppichpython morelia spilota McDowelli

Terraristik > Meine Schlangen

Verbreitung und Lebensweise:
Der McDowells Teppichpython kommt vom Norden der Cape-York Halbinsel in einem breiten Streifen durch Queensland bis nach NSW( New South Wales) vort. Morelia spilota mcdowelli ist im Bezug auf seinen Lebensraum sehr anpassungsfähig und wenig fixiert auf ganz bestimmte klimatische Gegebenheiten.
Zu seinen Lebensräumen zählen Trockenwälder, Savannen, Strauch und Baumheiden bis hin zu eher felsigen Gebieten. Bevorzugt werden aber immer Lebensräume mit zumindest lockerer Vegetation, regelmässigem Regen und einer sicheren Wasserquelle.

Größe und Gewicht:
Der McDowells Python ist mit einer durchschnittlichen Grösse von 220 bis 280 cm oder sogar etwas darüber wohl der größte Vertreter der Rautenpythons. Als maximale Endgrösse werden ca. 300cm angegeben welche aber recht selten ist.
Die Männchen werden oft etwas grösser und wuchtiger als die Weibchen, aber vor allem etwas schwerer.

Haltung und Pflege:
Die folgenden Angaben sind meine persönlichen Erfahrungen:
Ich habe meinen Morelis Spilota McDowelli im Januar 2012 im Alter von ca. 9 Monaten mit einer Größe von ca. 80 cm gekauft, bis Mai 2013 ist er auf ca. 175 cm herangewachsen.

Temperatur und Luftfeuchtigkeit:
Meinen Morelis Spilota McDowelli halte ich tagsüber bei einer Temperatur von 26 bis 30 Grad und Nachts bei 24 bis 26 Grad. Ich habe die besten Erfahrungen mit einer rel. Luftfeuchte von ca 70% gemacht, welche ich temporär durch tägliches Sprühen morgens und vor allem in den Abendstunden auf 90% erhöhe.

Terrariengröße:
Dieser große und muskulöse Python braucht ein geräumiges Terrarium. Es sind genügend stabile Kletteräste und Ruheplätze mit Versteckmöglichkeiten an verschiedenen Klimazonen einzubringen und ein Sonnenplatz anzubieten, welchen die Tiere sehr gerne nutzen. Es sollte aber darauf geachtet werden dass sich die Tiere nicht daran verbrennen können, ein Schutzgitter für den Strahler ist unverzichtbar.
Als Mindestmass für ein adultes Paar reicht ein Terrarium mit 180 cm x 80cm x 120cm (LxBxH). Etwas grösser ist natürlich auch nicht verkehrt, da selbst adulte Tiere jeden cm Terrarien Fläche nutzen. Ich habe für mein einzelnes Tier ein Terrarium von 120 cm x 100 cm x 180cm (LxBxH), wobei das je nach Wachstum des Tieres noch nicht das Endgültige Terrarium seinen muß.

Futter:
Morelis Spilota McDowellis sind keine heiklen Fresser, meiner ist eher eine Fressmaschiene. Er nimmt jederzeit bereitwillig Frostmäuse und Ratten an. Man muß bei diesen Tieren aufpassen dass sie nicht verfetten bzw. zu schnell wachsen, da sich das auf die spätere Lebenserwartung negativ auswirkt.

Verhalten:
Mein McDowelli ist ein typischer Vertreter seiner Art. Er war als ganz juveniles Tier recht bissig, was sich im Laufe der letzten 6 Monate aber bereits gebessert hat. Vor allem nach der Umsiedelung von meinem Aufzucht-Terrarium in das jetzige große Terrarium ist er wesentlich ruhiger geworden. So kann ich problemlos kleine Arbeiten im Terrarium durchführen ohne Gefahr zu laufen gebissen zu werden. Für ausgeführte Bisse gibt es zwei Gründe: 1. Das Tier verjagt sich durch beispielsweise eine zu schnelle Bewegung und führt einen Abwehrbiss aus. Das ist aber meistens nur ein Tuschieren. Oder 2. Es hält die Hand des Pflegers für Futter und packt zu. Diese Bisse verursachen die schlimmeren Verletzungen, da dasTier hierbei sehr kraftvoll zubeißt und auch nicht wieder loslässt. Ich arbeite bei meinem McDowelli mit Handschuhen und einem kleinen mit Schaumstoff überzogenen Haken. Die Handschuhe sind jedoch eine reine Vorsichtsmaßnahme, da er bisher nur ein einziges Mal leicht zugebissen hat.
Alles in allem sind die Tiere nicht so schlimm wie ihr Ruf, als Anfänger-Schlange würde ich Morelis Spilota McDowelli aber nicht bezeichnen.



Weiterverarbeitung der Seiteninhalte oder Bilder, auch auszugsweise nur mit ausdrücklicher Genehmigung Copyright Dirk Volling | dirkvolling@arcor.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü