Tier und Naturphotografie von Dirk Volling


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Meine Terrarien

Terraristik

Auf dieser Seite möchte ich meine Terrarien kurz Vorstellen und ein paar grundlegende Hinweise zur Haltung von Schlangen geben.

Ich möchte im Folgenden nur einige Punkte kurz anreißen, die bei der Pflege von Schlangen wichtig sind. Die ersetzten aber bei weitem nicht, sich über die Tiere die man pflegen will umfassend zu informieren. Hierzu gibt es jede Menge, auch spezielle Fachliteratur, aber auch das Internet kann als (zusätzliche) Informationsquelle nutzen (Achtung hier gibt es auch unseriöse Seiten).

Das man Schlangen nur je nach Alter und Größe einmal pro Woche oder alle 14 Tage füttern muss heiß nicht das man sich in der Zwischenzeit nicht um die Tiere und die Terrarien kümmern muss, sondern ganz im Gegenteil man hat jede Menge Arbeit mit ihnen.

Wer sich Schlangen zulegen will muss bedenken, dass seine "Haustiere" bei richtiger Pflege ein hohes Alter erreichen können. So wird ein Königspython über 25 Jahre alt (50 Jahre ist das bisher höchste bestätigte Alter) und selbst bei den Nattern sind 15 bis 20 Jahre keine Seltenheit. Das heißt die Anschaffung einer Schlange sollte wohl bedacht sein.

Neben der richtigen Temperatur und Luftfeuchtigkeit ist die Hygiene ein sehr wichtiger Faktor. Man muss täglich die Terrarien kontrollieren. Kot und Hautreste müssen sofort entfernt werden. Es muss immer frisches Wasser vorhanden sein, das täglich gewechselt werden muss. Das Verhalten seiner Tiere sollte genau beobachtet werden, denn Abweichungen von der Norm sind oft Anhalt für Krankheiten oder nicht optimale Haltungsbedingungen.

Man sollte sich im Klaren sein das man pro Tag ca. eine Stunde oder mehr in sein Hobby investieren muss.






Nach dem ich festgestellt hatte das meine biherigen Terrariern zum Teil wieder langsam für ihre Bewohner zu klein wurden, musste was größeres her.
Nach einigem Überlegen habe ich mich für Holzterrarien entschieden.
Diese Anlage besteht aus einem Terrarium das 200 X 200 X 120 cm und in jetzt zwei Bereiche Aufgeteilt. Angaben hierzu beim jeweiligen Terrarium.
Neu dazu gekommen sind vier Holzterrarien mit jeweils 120 X 80 X 80 cm, eines mit 150 X 80 X 120 cm , eins mit 150 X 60 X 80 cm und ein Hochterrarium mit 80 X 150 X 80 cm.
Im Bau befinden sich zwei Übergangs-Terrarien mit 60 X 80 X 60 cm für die Strumphbandnattern und die Äskulapnatter.
Die Holzterrarien haben gegen über Glasterrarien die ich vorherhatte den Vorteil das Temperatur und Luftfeuchtigkeit sich viel besser steuern lassen.
Selbst bei dieser Combi Anlage ist es kein Problem für jeden Bereich sein eigenes Mikroklima zu schaffen.


Das Terrarium für meinen Morelia Bredli 200 x 100 x 120 cm (HxBxL)
Temperaturen:
Tags 28 bis 30 Grad (lokal 35 Grad) und Nachts bei 24 bis 26 Grad
Luftfeuchtigkeit:
Tags 50 - 60% und Nachts 60 x 70%

Das Terrarium für meinen Grünen Baumpython Morelia Viridis 80 X 150 X80 cm
Temperaturen
Die oberen Äste sind 13 cm und 14 cm vom Heatpanel entfernt die Temperaturen liegen hier bei 32°C unter dem Heatpanel und 30°C unter der Lampe. Die mittleren Äste haben 28°C und die unteren haben 26°C. Der Boden hat 24°C
Die Nachttemperaturen liegen ca. 2°C niedriger
Luftfeuchtigkeit
Die Luftfeuchtigkeit liegt Tagsüber zwischen 65% und 75% und nachts zwischen 80% und 95%.

Das Terrarium für meinen Morelia Spilota McDowelli
200 x 100 x 120 cm (HxBxL)
Temperaturen
Tags 26 bis 32 Grad und nachts bei 24 bis 26 Grad
Luftfeuchtigkeit
Tags ca. 70% und in den Abendstunden 95%
Der Brunnen sorgt für eine recht konstante Luftfeuchtigkeit
(Wasserwechsel min. einmal die Woche)


Das Terrarium für meine Phython regius
120 x 80 x 80 cm (LxBxH)
Temperaturen
Tags 26 bis 32 Grad und nachts bei 24 bis 26 Grad
Luftfeuchtigkeit
Tags ca. 50% und in den Abendstunden 70%



Das Terrarium für meine Boa constrictor
120 X 80 X 80 cm (LxBxH)
Temperaturen
Tags 28 bis 32 Grad und nachts bei 26 bis 27 Grad
Luftfeuchtigkeit
Tags ca. 60 - 70% und in den Abendstunden 80 - 85%

Das Terrarium für meine große Äskulapnatter Zamenis longissimus
120 x 80 x 80 cm (LxBxH)
Temperaturen
Tags 23 bis 26 Grad und nachts bei 20 bis 22 Grad
Luftfeuchtigkeit
Tags 50 bis 60 % und in den Abendstunden 70%



Das Terrarium für meine großen Streifenringelnattern Natrix natrix persa
120 x 80 x 80 cm (LxBxH)
Temperaturen
Tags 23 bis 26 Grad und nachts bei 20 bis 22 Grad
Luftfeuchtigkeit
Tags 55 bis 65 % und in den Abendstunden 70%



Das Terrarium für meine Ringelnattern Natrix natrix natrix
120 x 80 x 80 cm (LxBxH)
Temperaturen
Tags 23 bis 26 Grad und nachts bei 20 bis 22 Grad
Luftfeuchtigkeit
Tags 55 bis 65 % und in den Abendstunden 70%



Das Terrarium für meine Milosringelnattern
60 X 80 X 80 cm (BxTxH)
Temperaturen
Tags 26 bis 28 Grad und nachts bei 22bis 24 Grad
Luftfeuchtigkeit
ca.60%

Das Terrarium für meine Strumpfbandnattern
150 X 80 X 60 cm (LxBxH) cm (LxBxH)
Temperaturen
Tags 24 bis 26 Grad und nachts bei 22 bis 24 Grad
Luftfeuchtigkeit
Tags ca. 55 - 60% und in den Abendstunden 70%

Das Terrarium für meine San-Francisco-Strumpfbandnatter
60 X 80 X 60 cm (LxBxH) cm (LxBxH)
Temperaturen
Tags 28 bis 32 Grad und nachts bei 26 bis 27 Grad
Luftfeuchtigkeit
Tags ca. 60 - 70% und in den Abendstunden 80 - 85%

Die Aufzucht-Terrarien für meine Nachzuchten

Temperaturen
Tags 24 bis 26 Grad und nachts bei 22 bis 24 Grad
Luftfeuchtigkeit
Tags ca. 50 - 60% und in den Abendstunden 70 - 80%


Weiterverarbeitung der Seiteninhalte oder Bilder, auch auszugsweise nur mit ausdrücklicher Genehmigung Copyright Dirk Volling | dirkvolling@arcor.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü